Aktuelle Informationen
 


In der Seniorenresidenz am Wetterbach, da ist was los.

Auch in diesem Jahr war die sogenannte 5. Jahreszeit im Kalender eingetragen.

In den Nachrichten kamen Meldungen, dass einige Veranstaltungen abgesagt wurden.

Für viele Menschen bedeutete das erneut ein Verzicht. Darauf wollten die „Inge“ und meine Wenigkeit sich nicht einlassen, – nicht schon wieder. Wir haben uns entsprechend dieser 5. Jahreszeit chic gemacht und sind auf die Suche gegangen. Stunden lang waren wir in Grünwettersbach unterwegs und hielten Ausschau nach einer Faschingsfeier. Wir fragten uns durch, allerdings ohne Erfolg – zumindest erst mal. Als wir es schon fast aufgegeben haben, Orts auswärts in der Nähe des Wetterbachs, ja, da war was zu hören. Musik lag in der Luft. Wir folgten der Klänge und landeten in der Seniorenresidenz am Wetterbach.

Im Eingang sahen wir eine Einladung zu einer Faschingsfeier mit musikalischer Begleitung am Akkordeon. Das las sich sehr gut – genau das hatten wir schon den ganzen Tag gesucht. Wir fühlten uns gleich angesprochen und gingen hinein. Nachdem wir uns vorgestellt hatten, fragten wir nett und freundlich, ob wir uns dazu gesellen dürfen.

Ja, wir durften uns dazu setzen und hatten viele erstaunte Blicke auf unserer Seite. Wir waren sehr chic! Inge im schwarz-weißen, eher feinen Look und die Hertha im Hausfrauenlook mit vergessenen Lockenwickler in den Haaren. Konträr, aber passend gemacht.

Die Tafel war schön bunt gedeckt, die Berliner, die Schaumküsse und die Windbeutel dufteten um die Wette. Der Musiker machte richtig Stimmung, alle schunkelten mit, wir auch.

Weil wir so nett aufgenommen wurden, haben wir uns überlegt, etwas zu der Feier beizutragen. Die Inge zauberte eine Büttenrede “aus dem Ärmel”. An der handwerklich gut gearbeiteten Bütt sah dies sehr professionell aus, – als würde Inge das jeden Tag machen. Das Gelächter war die Belohnung. Die Musik hat zum Tanz animiert. Inge und ich haben nicht lange überlegt und haben das Tanzbein geschwungen. Auch Bewohner*innen haben sich zum Tanz auffordern lassen. Die Betreuungskräfte haben eine Polonaise mit Rollstuhl, Beschäftigte und viel gute Laune gebildet. Die Stimmung war riesig!

Auch die Bewohner*innen, die bettlägerig waren, wurden vom Musiker und einige Begleiter*innen besucht. Sie haben mitgesungen und waren erfreut oder auch gerührt.

Nun wurde es langsam dunkel, Inge und ich haben uns für die schöne Feier bedankt und haben uns auf den Heimweg gemacht. Eine gelungene Faschingsfeier ging zu Ende und wir beide gingen mit einem guten Gefühl heimwärts. Wir haben gemeinsam mit den Betreuungskräften und den diensthabenden Pflegekräften unseren Bewohner*innen viel Freude bereitet.

Nun ist es an der Zeit, die Faschingsüberraschung für alle zu lüften. Wer sind wir denn? “Inge” und “Hertha”?

Die Auflösung:
Um unsere Kolleg*innen und die Bewohner*innen zu überraschen, haben wir beide uns – aus zwei anderen Pflegeeinrichtungen der Heimstiftung Karlsruhe – auf dem Weg gemacht, hoch nach Grünwettersbach in die Seniorenresidenz am Wetterbach.

Und wir das sind: „Hertha“ alias Herta W. Betreuungskraft aus der Einrichtung Pflege und Wohnen Alte Mälzerei und aus dem Seniorenzentrum Parkschlössle „Inge“ alias Simone S. Hauswirtschaftskraft.

Es war ein wunderbarer Nachmittag!

Herzliche Grüße von uns an alle Kolleg*innen und Bewohner*innen in der Seniorenresidenz am Wetterbach

 
 

Jetzt spenden


Bitte unterstützen Sie unser Kinder- und Jugendhilfe Spendenprojekt “Keine kalten Füße”.

Kontakt

Kontakt

Die Kontaktdaten der jeweiligen Einrichtungen finden Sie unter:
- Pflege- und Wohnangebote
- Kinder- und Jugendhilfen
- Wohnen Leben Perspektiven

zentrale Stiftungsverwaltung
Heimstiftung Karlsruhe
Stiftung des öffent­­li­chen Rechts
Karlstr. 54, 76133 Karlsruhe

Tel.: 0721-133-5437
Fax: 0721-133-5109

Spender

Spender

Sie möchten spenden und suchen einen Ansprechpartner?

Informieren Sie sich unter:
Heimstiftung Karlsruhe
Stiftung des öffentlichen Rechts
Karlstr. 54, 76133 Karlsruhe

Tel.: 0721-133-5437
Fax.: 0721-133-5109

mehr…