Aktuelle Informationen
 


…und dann die Hände zum Himmel, komm lasst uns fröhlich sein... :)

Nach dem Motto „Ebbes zum Lache, täterätätäte uns mol widda guud!“, dass auch auf den Faschingsorden seinen Platz fand, feierte das Seniorenzentrum Parkschlössle den Rosenmontag auf eine ganz neue Art und Weise. „Nichts benötigen die Senioren*innen und Mitarbeiter*innen zu diesen Zeiten mehr, als wieder mehr Spaß und Freunde in der Gemeinschaft zu erleben.“- so die Mitarbeiter*innen der Leitung des Hauses. Natürlich wurden alle Hygiene-Maßnahmen eingehalten, so dass ein coronakonformes Fest gefeiert werden konnte.

Vor einer Woche starteten die Faschingsvorbereitungen. Im ganzen Haus wurde ein „Parkschlössle-Faschings-Quiz“ veranstaltet. Sowohl die Bewohner*innen, als auch die Mitarbeiter*innen gaben ihren Tipp, für verschiedene Schätzfragen, ab. Nach der Auszählung stand fest: Gewonnen hat der Wohnbereich 2/3!

Was darauf folgte? Eine riesen Gaudi!

Die Mitarbeiter*innen der Verwaltung haben für den 1. Platz einen einstudierten Tanz auf WB 2/3 aufgeführt und die eh schon bombastische Faschingsstimmung gekrönt. Dazu gab es den eigen gestalteten Parkschlössle-Faschingsorden, eine Urkunde, sowie eine Box voller Leckereien. Die Faschingsmusik wurde aufgedreht und es konnte in zahlreiche, aufblühende & strahlende Gesichter geschaut werden.

Natürlich sind auch die weiteren Plätze nicht zu kurz gekommen. Die kostümierte, Stimmung verbreitende Truppe zog mit Abstand, aber flotten Tanzfüßen und Faschingsmusik durch das ganze Haus. Auf allen Wohnbereichen wurde geklatscht und getanzt.

„3-mal-kräftig „Parkschlössle-Helau!, Wohnbereich 4/5-Helau!, 2. Platz im Quiz-Helau!“
Die Platzierungsurkunden & Orden, sowie kleinere Naschpakete wurden an die Bewohner*innen/Mitarbeiter*innen überreicht.

Insbesondere auch für die bettlägerigen & schwer dementiell erkrankten Bewohner*innen hat sich der persönliche Besuch, ein kleiner Tanz und Faschingsmusik ausgezahlt. Es wurde mit den Händen mitgetanzt, gelacht und gesungen.

Nicht zu vergessen: Auch die erreichten Witze wurden von einer Jury bewertet und entsprechend in Form einer Urkunde mit Parkschlössle-Faschingspin platziert.
Dabei gewann mit deutlichem Abstand der zu der aktuellen Zeit sehr passende Witz von Mitarbeiterin Eva H. (WB 4/5):

„Was passiert im Jahr 2039?“ – „Da wird der kleine Covid 19“

Ein Erfolg auf ganzer Linie & ein Lichtblick in der Pandemiezeit!

 
 

Jetzt spenden


Bitte unterstützen Sie unser Kinder- und Jugendhilfe Spendenprojekt “Keine kalten Füße”.

Kontakt

Kontakt

Die Kontaktdaten der jeweiligen Einrichtungen finden Sie unter:
- Pflege- und Wohnangebote
- Kinder- und Jugendhilfen
- Wohnen Leben Perspektiven

Zentrale Stiftungsverwaltung
Heimstiftung Karlsruhe
Stiftung des öffent­­li­chen Rechts
Karlstr. 54, 76133 Karlsruhe

Tel.: 0721-133-5437
Fax: 0721-133-5109

Spender

Spender

Sie möchten spenden und suchen einen Ansprechpartner?

Informieren Sie sich unter:
Heimstiftung Karlsruhe
Stiftung des öffentlichen Rechts
Karlstr. 54, 76133 Karlsruhe

Tel.: 0721-133-5437
Fax.: 0721-133-5109

mehr…