Aktuelle Informationen
 


Es wird frisch gekocht und gebacken – auf jeder Wohngruppe – Pflege und Wohnen Alte Mälzerei

Mit dem Umzug in das neue Gebäude in der Haid-und-Neu-Straße wurde nicht nur Standort gewechselt, sondern auch das komplette Konzept der Einrichtung umgestellt.

Eine der größten Änderungen im Einrichtungsalltag betrifft die Essensversorgung. Seit knapp 10 Monaten wird in den Hausgemeinschaften in der Einrichtung „Pflege und Wohnen Alten Mälzerei“ unter der Woche täglich das Mittagessen direkt auf den Wohngruppen frisch gekocht. Schon früh am Morgen zieht ein herrlicher Duft durch das ganze Haus. Auf allen Wohngruppen sind die Präsenzkräfte in den Küchen am Werk und bereiten das Mittagessen für die Bewohner*innen der jeweiligen Gruppe vor.

Die offen gestaltete Wohnküche bildet das Zentrum jeder Wohngruppe und ermöglicht es den Bewohner*innen am alltäglichen Geschehen in der Küche teilzunehmen. Da wird schon mal kräftig über den Speiseplan debattiert, Rezepte von früher mit den heutigen verglichen und vor allem auch gemeinsam an der Anpassung der Rezepte gearbeitet. So einige unserer Rezepte haben wir nach den Rückmeldungen der Wohngruppen besser an die Bedürfnisse der Bewohner*innen anpassen können.

Zweimal pro Woche wird zusätzlich zum Mittagessen auch der Kuchen für den Nachmittagskaffee selbst gebacken – das ist immer ein besonderes Highlight. Dass die Präsenzkräfte bei neuen Rezepten den Rat von Bewohner*innen einholen, ist bei uns nicht ungewöhnlich. Wenn man schon Menschen mit langjähriger Koch- und Backerfahrung auf der Wohngruppe hat, warum dann diese nicht miteinbeziehen? So lernen im Hausgemeinschaftsmodell die Jungen von den Alten – und manchmal auch umgekehrt. Denn auf dem Speiseplan stehen viele internationale und vegetarische Gerichte, die man in den alten Heimatkochbüchern vergeblich sucht. Neben klassischen Gerichten wie dem Gaisburger Marsch und den badischen „Rahmblättle“ erfreuen sich daher mittlerweile auch die Schüttelpizza, der Gyrosauflauf und die Linsenbolognese großer Beliebtheit.
Viele Bewohner*innen nutzen auch das Angebot und helfen tatkräftig beim Putzen, Schälen und Schneiden von Obst und Gemüse mit. Damit dies im Sitzen möglich ist, verfügen die Küchen über eine abgesenkte Arbeitsplatte, die direkt vom Essbereich aus zugänglich ist und auch mit dem Rollstuhl unterfahren werden kann. So können wir auch in Corona-Zeiten den Abstand zwischen Präsenzkraft und Bewohner*in beim gemeinsamen Kochen einhalten.

Die vielen Rezepte müssen immer aktuell gehalten werden und auf jeder Wohngruppe verfügbar sein. Wir haben schnell gemerkt, dass damit ein riesiger Aufwand und enorm viel verbrauchtes Druckerpapier verbunden sind. Nach der Umstellung auf eine neue Verpflegungssoftware können wir nun ab Oktober 2020 mit der papierlosen Rezepteverwaltung starten. Dann gibt es auf jeder Wohngruppe ein Tablet, über welches die Präsenzkräfte die stets aktuellen Rezepte abrufen können. Die dicken Rezepte-Ordner gehören somit der Vergangenheit an.

Erfreut stellen wir fest, dass das selbst gekochte Essen bei den Bewohner*innen regen Anklang findet, der Appetit zunimmt und der zweite Nachschlag beim Mittagessen keine Seltenheit mehr ist. An der Gewichtsentwicklung vieler Bewohner*innen sehen wir ebenfalls, dass seit dem Start des Kochprozesses die Zahl der Menschen mit ungewolltem Gewichtsverlust deutlich zurückgegangen ist. Gleichzeitig zeigen sich die Bewohner*innen im Allgemeinen deutlich zufriedener mit dem Essen. Für uns ist der Umstieg auf die Selbstverpflegung daher ein voller Erfolg, denn es heißt nicht umsonst: Essen hält Leib und Seele zusammen.

 
 

Jetzt spenden


Bitte unterstützen Sie unser Kinder- und Jugendhilfe Spendenprojekt “Keine kalten Füße”.

Kontakt

Kontakt

Die Kontaktdaten der jeweiligen Einrichtungen finden Sie unter:
- Pflege- und Wohnangebote
- Kinder- und Jugendhilfen
- Wohnen Leben Perspektiven

Zentrale Stiftungsverwaltung
Heimstiftung Karlsruhe
Stiftung des öffent­­li­chen Rechts
Karlstr. 54, 76133 Karlsruhe

Tel.: 0721-133-5437
Fax: 0721-133-5109

Spender

Spender

Sie möchten spenden und suchen einen Ansprechpartner?

Informieren Sie sich unter:
Heimstiftung Karlsruhe
Stiftung des öffentlichen Rechts
Karlstr. 54, 76133 Karlsruhe

Tel.: 0721-133-5437
Fax.: 0721-133-5109

mehr…